An­ge­li­ka Seibt

S c h r i f t p s y c h o l o g i e

Theo­ri­en, For­schungs­er­geb­nis­se,
wis­sen­schafts­theo­re­ti­sche Grund­la­gen
Mün­chen/Wien, Pro­fil 1994, ISNB 3-89019-354-4
als Kind­le E-Book 2015

Schriftpsychologie: Theorien, Forschungsergebnisse, wissenschaftstheoretische Grundlagen (German Edition)

Die interdisziplinäre Arbeit umfasst sowohl Philosophie als auch Psychologie, Hermeneutik und analytische Wissenschaftstheorie sowie die beiden konträren schriftpsychologischen Richtungen Graphologie und Graphometrie. Sie beinhaltet eine spezifische Interpretation der Spätphilosophie Wittgensteins. Das Verhältnis von Sprache, Wirklichkeit und Geltung von Aussagen ist zentral. Validität ist der psychologische Begriff für Geltungsfragen. In der Schriftpsychologie sind zahlreiche Validitätsuntersuchungen durchgeführt worden, deren Ergebnisse referiert und deren Voraussetzungen analysiert werden. Der Praktiker findet eine Systematik detaillierter Schriftbeschreibung, eine Explikation psychischer Grunddimensionen und eine Darstellung der Interpretationsprinzipien.

© Co­py­right Dr. An­ge­li­ka Seibt, Leo-Slezak-Str. 14, 83700 Rottach-Egern. Alle Rech­te vor­be­hal­ten. Tex­te, Bil­der und Gra­fi­ken un­ter­lie­gen dem Schutz des Ur­he­ber­rechts und an­de­rer Schutz­ge­set­ze. Der In­halt die­ses Bu­ches darf nicht zu kom­mer­zi­el­len Zwecken ko­piert, ver­brei­tet, ver­än­dert oder Drit­ten zu­gäng­lich ge­macht wer­den.